skip to Main Content
Auf Ihr Gesicht Kommt Es An!
Was trägt man denn heute so? • Foto: Nordendblick

Auf Ihr Gesicht kommt es an!

„Was trägt man heute so?“ Eine einfache und die bessere Antwort

25. Mai 2022. „Was trägt man denn heute so für Brillen?“ werden wir im Nordendblick immer wieder gefragt. Darauf haben wir eine einfache und die bessere Antwort.

Die einfache: Natürlich gibt es auch bei Brillen Moden. Die aktuellen finden Sie bei uns und hier: BRILLENTRENDS 2022: WIE HÄTTEN SIE’S DENN GERN?

Die bessere: Die Brille muss zu Ihnen passen – zu Ihrem Gesicht, Kopf und Körper, zu Ihrem Temperament, Kleidungsstil und Ihren Lieblingsfarben. Und zu Ihren ganz persönlichen Anforderungen im Beruf, bei Hobbys und Ihrem Lebensstil. Damit Sie sich rundum gut fühlen mit Ihrer „Sehhilfe“.

Die Brille für die bessere Antwort zu finden, kann ein bisschen dauern. Gerade für Neu-Brillenträger. Wir wissen: Die erste Brille ist immer die schwierigste. Und deshalb nehmen wir uns Zeit für Sie.

… und eine Gegenfrage

Ich kann natürlich auch mit einer Gegenfrage antworten: „Sind Sie ‚man‘, also Jedermann oder Jedefrau?“

Weil unsere Kunden das eher nicht sind, suchen (und finden!) wir immer auch ganz besondere, andere, spezielle Fassungen, die über „Mode“ hinausreichen. Vintage-Liebhabern bieten wir einige ausgefallene Stücke und außerdem können wir so ziemlich alles Vorstellbare beschaffen (auch für Männer, die seit 25 Jahren „Balkenbrille“ tragen).

Lust auf Brille hilft!

Den Satz „Mir steht keine Brille“ kennen wir natürlich ebenfalls. Gibt’s ähnlich für Hüte und für beide gilt: Glücklicherweise falsch. Man muss nur das richtige finden. Lust auf Brille (oder Hut) hilft dabei übrigens ungemein.

Wir finden es manchmal sogar schade, wenn Menschen mit besonderem „Brillengesicht“ sich für allzu dezente Fassungen entscheiden.

Darf ich noch einen Tipp loswerden?: Freundinnen zur Brillenauswahl mitzubringen oder die Liebsten zu befragen, geht oft schief: Nicht, weil jede/r einen anderen Geschmack hat und Überredungskünste auch nicht dauerhaft glücklich machen. Sondern, weil Ihre Lieben Sie kennen und mögen – und deshalb ein inneres Bild, aber keinen neutralen Blick haben.

Wir freuen uns auf Sie!

PS: Eine Kundin machte mich drauf aufmerksam: Vielen Dank für die vielen tollen Kritiken bei Google!

Back To Top