skip to Main Content

Colibris: „Great glasses for small faces”

Auf manchen Köpfen wirken selbst riesige Brillen fast dezent.
Für andere Gesichter sind auch kleine Brillen viel zu groß.

Frankfurt, 28. Mai 2021 (tac). Viele Frauen kennen das Problem: Eine auffällige „Statement-Brille“ verschluckt ein zartes, schmales Gesicht geradezu. Doch auch kleinere Fassungen wirken unproportioniert und irgendwie überdimensioniert. Wenn, wie jetzt, große Modelle modern sind, wird’s ganz schwierig. Meist bleibt nur eine „unauffällige“ (und oft langweilige) Brille, um das „zu groß“ nicht zusätzlich zu betonen. Was dann auch nicht glücklich macht. Vor allem, wenn die Fassungen kaum anzupassen sind.

Das Problem hatte auch Susanne Reckzeh: Unterwegs auf allen Messen der Welt, fand die Augenoptikerin trotzdem keine Brille für den eigenen Kopf: Zu groß, zu wuchtig – und immer wieder rutschten die Dinger von ihrer schmalen Nase. Damit war sie nicht allein: Auch ihre Kundinnen verzweifelten daran, kein „Brillengesicht“ zu haben.

Ärger + Marktnische + Idee + Kreativität = Colibris

Aus Unzufriedenheit wuchsen, wie es so oft ist, Idee und Kreativität: Als Fachleute beherrschten Susanne Reckzeh und ihr Mann Wolfgang, ebenfalls Augenoptiker, das Metier; sie wussten, worauf es bei Passform und Verarbeitung ankommt. Jetzt wagten sich die beiden an das Design: 1998 entwarfen und bastelten sie ihre ersten „kleinen“ Modelle.

Seitdem kommen Brillen für schmale kleine Gesichter aus Stockelsdorf bei Lübeck: Colibris – benannt nach der Vogelfamilie mit den kleinsten Vogelarten der Welt.

Heute gibt es eine große Colibri-Familie: Aus Edelstahl, Titan und Acetat, mit „Statement“ oder höchst dezent, einfarbig, mehrfarbig oder mit Muster. Designt an der Ostsee, hergestellt meist in Italien; auch feine Grundmaterialien wie das Acetat kommen von dort.

Susanne Reckzeh ist heute wieder unterwegs auf allen Messen der Welt: Die Colibris sind als hochwertiges Nischenprodukt gefragt und „fliegen“ in viele Länder: „Great glasses for small faces“.

Natürlich sind auch im Nordendblick einige wunderschöne Colibris gelandet – bereit für den Weiterflug zu einem zarten Gesicht.

Was wir im Nordendblick auch erst lernen mussten: Ein kleines Gesicht hat nicht unbedingt mit der Körper- oder Kopfgröße zu tun. Wohl haben zierliche Frauen häufig ein schmales Gesicht, aber auch ganz „normale Figuren“ kann ein filigranes Antlitz krönen.

Back To Top