skip to Main Content
Wie Es Euch Gefällt
Legere Klamotte + feminine Brille = unbeschreiblich weiblich. Foto: Anne & Valentin

Wie es Euch gefällt

Marlene-Style
Unisex-Brillen: Ganz schön feminin

Frankfurt, 11. Oktober 2018. Frauen haben’s besser: Sie können Röcke tragen oder Hosen, Bolero und Sakko, Stiletto und Cowboystiefel. Und gerade in Männerkleidung besonders weiblich aussehen: Marlene im Smoking.

Bei Brillen ist dieses Spiel noch einfacher: Wohl haben Männer häufiger einen ausgeprägten Nasenrücken als Frauen, aber grundsätzlich sind die Unterschiede zwischen den Köpfen geringer als zwischen den Körpern (hier geht es nicht um „Inhalte“! Zwinkernd). Und so braucht es keine Damenbrillen im Herrendesign, sondern Frau kann sich einfach jede Brille aufsetzen, die ihr gefällt.

Feminine Brillen harmonieren mit weiblichen Attributen wie (langen) Haaren, Make-up, Schmuck. Unisex- oder „Männerbrillen“ können diese neutralisieren – oder mit einem attraktiven Gegensatz sogar verstärken. Viele Frauen lieben Männersachen – und legen mit Unisex- oder Männerbrillen einen ziemlich coolen Auftritt hin.

Deshalb bieten immer mehr Brillenhersteller nicht eine Damen– und eine Herrenlinie an, sondern eine Gesamtkollektion. Oder sie haben Unisex- und Damenbrillen im Programm – wie die französische Marke Anne & Valentin. Auch der Frankfurter Nordendblick ist eher „mixed zone“.

Viele unserer Kundinnen genießen das Rollenspiel mit unterschiedlichen Fassungen. Diese lassen sich sozusagen „Ton-in-Ton“ kombinieren – also die „weibliche“ Schmetterlingsform zum dekolletierten Kleid – oder als Stilbruch: Eine zarte Fassung zur Motorradjacke. Andersrum funktioniert die Unisex-Brille zum Hosenanzug wie zum schwingenden Rock. Mit Jeans & Co. sind ohnehin fast alle Brillen kompatibel.

Was zu Ihnen passt, Ihnen gefällt und steht, können Sie selbst am besten herausfinden – deshalb haben wir im Nordendblick offene Regale, damit Sie alles auf- und ausprobieren können.

Frauen haben’s besser … andersrum funktioniert dieses Wechselspiel nicht so gut. Ein Trost: Zumindest farbige Akzente sind für Männer kein Tabu mehr – auch über Krawatte und Einstecktuch hinaus: Der elegante kanadische Premier Justin Trudeau zeigt sich stets in kunterbunten Socken. Und farbige oder auffällige Statement-Brillen sind schon lange nicht mehr nur für Künstler reserviert.

Back To Top